Kriminalität
Polizei in Kempten und im Oberallgäu ärgert Respektlosigkeit

In der neuen blauen Uniform: Inspektionsleiter Günter Hackenberg und sein Stellvertreter Markus Asbach.
  • In der neuen blauen Uniform: Inspektionsleiter Günter Hackenberg und sein Stellvertreter Markus Asbach.
  • Foto: Martina Diemand
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Günter Hackenberg, Leiter der Polizeiinspektion Kempten, wirkt von Jahr zu Jahr zufriedener. Es ist der Blick auf die Kriminalitätsentwicklung in Stadt und Altlandkreis, die den örtlichen Polizeichef positiv stimmt. Seit Jahren geht die Zahl der Straftaten zurück.

So auch 2017, als die Polizei insgesamt 5606 Vorfälle zählt – und damit 4,3 Prozent (also 252) weniger als das Jahr zuvor. Für Hackenberg ist das der Beweis, „dass man hier sicher leben und wohnen kann – und das schon seit Jahren.“ In der Stadt gebe es keine „Angsträume“, also Brennpunkte, mehr wie einst in Thingers. „Null Auffälligkeiten bei den Straftaten“ stellt die Polizei durch Asylbewerber fest.

Wenngleich die Beamten oft in die Unterkünfte gerufen würden, um Streit zu schlichten. Viel mehr beschäftige die Polizei bei ihrer täglichen Arbeit die Betrugskriminalität – im Internet ebenso wie durch falsche Polizisten, die gezielt Senioren Geld aus der Tasche ziehen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 14.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen