Polizei: Doppel-Ehe endet mit Bluttat

Mordverdächtiger und Opfer gleichzeitig mit Inderin verheiratet Kaufbeuren/Roßhaupten (ak). Ungewöhnliche Hintergründe über den Mord an dem 34-jährigen Jürgen Agten ­ er wurde wie berichtet im Juni 1999 tot bei Roßhaupten gefunden ­ wurden jetzt bekannt: Der mutmaßliche Täter, ein Inder, war ebenso wie das Opfer mit der selben Inderin verheiratet. Den Ermordeten hatte die Frau nach Einschätzung der Kriminalpolizei zusätzlich geheiratet, um eine Abschiebung aus Deutschland zu vermeiden. Für diese Scheinehe sollten 'mehrere tausend Mark' gezahlt werden, so der Kemptener Kripo-Chef Walter Hägele. Wegen dieses Geldes kam es offensichtlich zu der Bluttat.

Die 25-jährige Frau ­ sie wurde unmittelbar nach dem Mord als Tatverdächtige festgenommen, ist aber wieder auf freiem Fuß ­ hatte bereits einen Ehemann, als sie im Februar 1999 Jürgen Agten in Dänemark das Ja-Wort gab. Sie war laut Polizei bereits seit längerem mit ihrem Landsmann Parmjit Singh verheiratet. Während ein Asylverfahren des 32-Jährigen zu der Zeit noch nicht abgeschlossen war, hätte die junge Inderin abgeschoben werden sollen. Bei der neuen Heirat mit dem deutschen Staatsangehörigen habe sie ihre bestehende Ehe verheimlicht, so Hägele. Das spätere Mordopfer habe freilich wohl gewusst, dass es bei der Heirat mit ihm um die Verhinderung der Abschiebung gehe, so die Kripo.

Mehrere tausend Mark seien als Lohn für die Scheinehe im Spiel gewesen. In diesem Geld vermutet die Kripo auch das Mord-Motiv. Als Täter gehen die Beamten von dem ersten Ehemann Parmjit Singh aus. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Laut Hägele gehört auch der 25-jährige Inder Sukhwinder Singh zum Kreis der Verdächtigen. Er hält sich zurzeit vermutlich in Indien auf. Die Kripo bittet um Hinweise, ob der Mann 1999 mit Parmjit Singh im Raum Kaufbeuren gesehen worden ist.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen