Polizei
Plötzlich ist man Straftäter: Wie Oberallgäuer zum Marihuanakonsum und den rechtlichen Folgen stehen

Haben unsere Ordnungshüter denn nichts anderes zu tun, als sich um ein paar harmlose Kiffer zu kümmern? Und warum fangen die keine richtigen Verbrecher? Fragen, die sich die Menschen in Kempten und dem Oberallgäu immer wieder stellen angesichts von Polizeimeldungen über Jugendliche, die mit kleinen Mengen Marihuana oder Joints erwischt wurden.

Es sei Aufgabe der Polizei, auch in diesen Fällen zu ermitteln, sagt Günter Hackenberg, Chef der Kemptener Polizeiinspektion. Rauschgiftkonsum sei strafbar und das dürfe man nicht bagatellisieren. Man dürfe Jugendliche, die mal beim Kiffen erwischt werden, aber auch nicht behandeln, als seien sie hoch kriminell, sagt dagegen der Vater eines Jugendlichen, der als 17-Jähriger ins Visier der Polizei geriet.

Ein halbes Jahr lang musste der Jugendliche auf seine Verhandlung warten. Dann das Urteil: mehrere Tage gemeinnütziger Arbeit sowie die Auflage, zur Drogenberatung zu gehen und sich für eine gewisse Zeit immer wieder Tests zu unterziehen. 'So fühlen sich Jugendliche plötzlich ein Jahr als Straftäter', ärgert sich der Vater.

Mehr zu diesem Thema und auch dazu, wie oft die Polizei in Sachen Rauschgift im vergangenen Jahr tätig wurde, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 31.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen