Kronburg
Pläne für Lehmgrube bei Kronburg erhitzen die Gemüter

Ein Antrag auf Wiederverfüllung der Lehmgrube in Hackenbach bei Kronburg erhitzt die Gemüter. Die Winterrieder Firma Soladis, eine Tochtergesellschaft der Ziegelfabrik in Klosterbeuren, will die Grube nach erfolgtem Lehmabbau mit rund 800000 Kubikmeter Material befüllen.

Erreichen will dies der Antragsteller durch eine Abänderung des gültigen Rekultivierungsplans. Ursprünglich war der Abbau mit einer Rekultivierung ohne Wiederverfüllung genehmigt worden. In seiner jüngsten Sitzung machte der Kronburger Gemeinderat seine Position deutlich: Die Räte lehnten den Antrag der Firma einstimmig ab. Bedenklich finden die Ratsmitglieder die drohende Verkehrs- und Lärmbelastung, die auf den Ort und die Bürger zukommen würde. (mz)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen