Pläne
Pkw-Maut: Kleinwalsertal und Jungholz fordern Ausnahmeregelung

Die für 2016 geplante Pkw-Maut in Deutschland soll laut Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nicht nur für Autobahnen gelten, sondern für das gesamte Straßennetz.

Genau das würde aber vor allem die Bürger aus den beiden österreichischen Zollanschlussgebieten Jungholz und dem Kleinwalsertal treffen.

Die Bürgermeister Andi Haid (Gemeinde Mittelberg/Vorarlberg) und Bernhard Eggel (Jungholz/Tirol) haben gegenüber der Allgäuer Zeitung angekündigt, eine Ausnahmeregelung für die beiden Exklaven vehement einzufordern.

Kritik an den Maut-Plänen gibt es auch vom Hotel- und Gaststättenverband Kleinwalsertal: Etwa 90 Prozent der Urlauber reisen dorthin mit dem Auto an, erläutert Obmann Fried-Jochim Störmer. 'Für ausländische Gäste würden durch die Maut höhere Reisekosten entstehen - was letztlich unserem Tourismus schadet.' Darum fordert Störmer neben einer Ausnahmeregelung für Einheimische auch eine für Ausländer, die in den beiden Zollanschlussgebieten Urlaub machen.

Mehr über die Pkw-Maut finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 10.07.2014 (Seite 31).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020