«Piratenkämpfe beim Familientag

Von Rosmarie Kropka
| Kempten Die Anker gesetzt und die Stadt erobert haben beim Familientag am Samstag scharenweise kleine und große Piraten. Unter ihrer Flagge waren Spaß und Spiel sowie allerlei Beutezüge angesagt. Die vielfältigen, vom City-Management organisierten Aktionen begeisterten Tausende Besucher.

Vor der Galeria Kaufhof können kleine Piraten ihre ausgebuddelten Schätze noch an Ort und Stelle in «bare Münze» eintauschen. Darüber freut sich auch Familie Bergentaler, die aus dem Oberallgäu zum Familientag gekommen ist.

Nicht weniger turbulent geht es am Residenzplatz zu. Wer ein echter Haudegen ist, der sorgt nämlich selbst für sein Piratengewand. Rote, mit Juwelen bestickte Kopftücher werden gefertigt, Schwerter bunt bemalt und furchteinflößende Zeichnungen auf zarte Gesichter gebannt. Auch Hüpfburg und Spielestraße verfehlen ihre Anziehungskraft nicht.

Ein paar Ecken weiter sind in der Gerberstraße Kevin, Marco, Anna und Jasmin mit einem riesigen Puzzle beschäftigt. Die einzelnen Holzteile ergeben - richtig zusammengesetzt - eine Schatzkarte. Andere Miniatur-Seebären steuern ihren Kapitän samt übrigem Familienanhang in die Fischerstraße. Im Piratenzelt werden da schon mal die Säbel gewetzt und einige Schritte weiter lassen sich Mini-Piraten «tätowieren», wie der fünfjährige Andreas und der ein Jahr jüngere Kilian.

Beutezug bis zum Rathaus

Bei der Mitmach-Aktion unterhalb der Freitreppe müssen Seefahrer-Utensilien ertastet werden. Nach dem Beutezug bis hinunter zum Rathausplatz ist so mancher Piratennachwuchs geschafft und dreht gerne ein paar Runden mit der Eisenbahn.

Nimmermüde laufen dagegen mit einem «Holzbein» umher. Auf dem Weg durch die Bahnhofstraße können junge Seefahrer ihre Kenntnisse in Sachen Piraten-Knoten vertiefen bis dann am August-Fischer-Platz Oberpirat «Edi Einauge» die Landratten mit seinen Geschichten aus dem Piratenleben auf den sieben Meeren unterhält.

Die Veranstaltung des City-Managements findet viel Beifall: «Spaß für Jung und Alt und an jeder Ecke was zu futtern» freut sich eine Gruppe Mitfünfziger, die mit ihren Enkeln die Segel in Richtung «Familientag» gesetzt hatte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen