Buchloe
Piraten empfangen bärenstarken Aufsteiger

Am Wochenende bekommt es der ESV Buchloe wiederum mit zwei gleichermaßen interessanten wie starken Gegnern zu tun. Am heutigen Freitagabend um 20 Uhr gastieren die Eisbären aus Regensburg in der Buchloer Eishalle. Am Sonntag steht die gut 300 Kilometer weite Reise zum amtierenden Bayernliga-Meister Schweinfurt auf dem Spielplan. Die Partie im «Ice Dome» beginnt um 18 Uhr.

Auch wenn es am letzten Spieltag gegen Erding am Ende eine unglückliche Niederlage zu verdauen gab, so war doch ein ganz klarer Aufwärtstrend im Spiel der Pirates zu sehen. Holger Völk und Fritz Hessel haben zudem das Eistraining wieder aufgenommen, sodass sich die schwierige personelle Situation beim ESV in Kürze wieder etwas entspannen sollte.

Zahlreiche Anhänger erwartet

Fast 1100 Dauerkarten hat man beim Aufsteiger in Regensburg verkauft, rund 2000 Zuschauer verfolgten bisher im Schnitt die Heimspiele in der Donauarena. Auch nach dem finanziellen Kollaps in der zweiten Bundesliga vor zwei Jahren, dem sportlichen Neuanfang in der Landesliga und dem Durchmarsch in die Bayernliga ist die Eishockeybegeisterung in der Domstadt nach wie vor ungebrochen.

Die Fans der Eisbären zeigten sich bisher auch recht reisefreudig und so ist auch heute Abend damit zu rechnen, dass viele EVR-Anhänger für Stimmung auf den Rängen der Buchloer Eishalle sorgen werden. Die Oberpfälzer haben bisher einen beachtlichen Saisonstart hingelegt. Mit 20 Punkten aus neun Spielen liegt der Aufsteiger hinter Miesbach und Selb auf dem dritten Tabellenrang.

Die Mannschaft von Spielertrainer Sven Gerike, einem früheren DEL-Profi, musste am vergangenen Sonntag in Pfaffenhofen nach fünf Siegen in Serie erstmals wieder eine Niederlage einstecken. Neben dem Trainer ist der inzwischen 38-jährige ehemalige deutsche Nationalspieler und WM-Teilnehmer Thomas Daffner der bekannteste Spieler im Team des Aufsteigers.

Der routinierte Stürmer, der jahrelang für Landshut, Kassel und Ingolstadt auf Torejagd ging, ist mit zehn Treffern auch der torgefährlichste «Eisbär». Die Kontingentsstelle besetzt der schwedischen Abwehrspieler Kristoffer Bäckström, der im Vorjahr noch beim EV Lindau unter Vertrag stand. Bäckström wird allerdings in Buchloe nicht auflaufen, denn ein Check des Abwehrrecken beim Auswärtsspiel in Höchstadt wurde mit einer Matchstrafe und einer Sperre von vier Spielen geahndet.

Zahlreiche Langzeitverletzte

Meister Schweinfurt ist durch die jüngste 0:5-Niederlage in Memmingen erstmals aus den Playoff-Plätzen herausgerutscht und liegt mit 15 Punkten auf Rang neun der Tabelle. Ganz so überraschend ist die eher mäßige Tabellensituation allerdings nicht. Seit Längerem müssen die Unterfranken bereits mehrere langzeitverletzte Stammkräfte ersetzen.

Hinzu kommt, dass eine Handvoll Spieler seit Wochen angeschlagen aufläuft.

Dies gilt auch für Dan Heilmann, der als Ersatz für den abgewanderten Sergej Waßmiller (Selb), nach Schweinfurt geholt wurde. Der Ex-Bietigheimer führt zwar die Scorerliste der Bayernliga mit 28 Punkten (elf Tore und 17 Assists) an, plagt sich seit einiger Zeit jedoch mit einer hartnäckigen Schulterverletzung herum. Neben Heilmann verfügen die Mighty Dogs mit Marcel Juhasz und Alexander Funk aber noch über weitere brandgefährliche Top-Stürmer, sodass die ESV-Defensive in Schweinfurt wieder stark gefordert sein dürfte.

Im Vorjahr gaben sich die Pirates in Schweinfurt erst nach Penaltyschießen geschlagen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019