Verkehr
Pilotprojekt in Kaufbeuren: Kinder machen ihre Schulwege sicherer

'Aktiv…aber sicher! Der Kaufbeurer Radschulwegeplan': So lautet der Titel eines bayernweit einmaligen Projekts der Stadt, das die Schulwegsicherheit erhöhen soll. Offiziell vorgestellt wurde es im Frühjahr.

Das Hauptziel ist es, Gefahrenstellen auf Radschulwegen zu erkennen - und das mithilfe der Kinder selbst. 'Eine der Besonderheiten der Aktion ist die komplett online basierte Eingabe aller Daten durch die beteiligten Schulkinder', erläutert Projektleiterin Franziska Müller.

In einem ersten Schritt seien sie allgemein zu ihrem Radweg in die Schule befragt worden. Anschließend zeichnen die Kinder in eine Karte am PC dessen Verlauf ein. Der zweite Schritt sehe dann die Möglichkeit vor, gefährliche und unübersichtliche Stellen entlang dieser Route auf der Karte zu markieren, so die Projektleiterin.

www.radschulwegeplan.kaufbeuren-aktiv.d<span style="display: none;">&nbsp;</span>e

Mehr zu diesem Pilotprojekt finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 21.10.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020