Durach
«Pfleger mehr am PC als beim Menschen»

2Bilder

«Resi, i hol di mit´m Traktor ab», singt die behinderte Carmen im Rollstuhl. Auf dem Traktor kommt Christine Haderthauer aber nicht an. Stattdessen marschiert die Bayerische Sozialministerin schwungvoll mit einem Tross von CSU-Weggefährten in die Duracher Schulaula ein. Was dem Publikum - darunter Pflegekräfte und kinderreiche Familien - gleich einen kräftigen Applaus wert ist.

Unter dem Motto «Generationen im Gespräch» hat Staatssekretär Dr. Gerd Müller Haderthauer nach Durach eingeladen. Warum? «Weil sie die interessanteste Frau in Seehofers Kabinett ist.» Die Sozialministerin als politisches Zugpferd - das nutzt Müller für seinen, wie er sagt, «modernen Wahlkampf». Junge Leute in blauen T-Shirts mit der Aufschrift «Gerd´s Team» umschwirren ihn. Und die Kinder aus dem Mehrgenerationenhaus halten ihre Müller-Luftballons fest, als es politisch ans Eingemachte geht.

Unter der Moderation von Bürgermeister Herbert Seger stellt sich die Ministerin der Kritik ihrer Zuhörer. Da geht es etwa um die Bürokratisierung des Pflegeberufes. «Wir sind mehr am PC als am Menschen», klagt eine Pflegerin. Antwort Haderthauer: «Sehr viele Verantwortliche wollen Vorschriften aus Angst, verklagt zu werden.

» Und es geht um Familienpolitik - «mein Leib- und Magenthema», wie Haderthauer bekennt.

Die CSU-Politikerin favorisiert eine Gesellschaft, die Familien mit Kindern belohnt und die den «Kinder-Rucksack» auch den Vätern auferlegt. «Familien stärken und ihnen nicht die Aufgaben wegnehmen», lautet das Credo der CSU-Frau. Nebenbei bekennt sie, sich seinerzeit in ihrer Anwaltskanzlei («das ist im Vergleich ein Pippifax») von den häuslichen Mutterpflichten erholt zu haben.

Kinder sind es dann auch, die das Programm der Wahlkampfveranstaltung bunt gestalten. «Ma hot´s it leicht auf dera Welt», singt die behinderte Carmen, begleitet von ihrem Vater Jochen Busch. Er sagt der Sozialministerin gleich klipp und klar, «wie es uns Eltern mit einem behinderten Kind geht.

» Die Mädchen-Tanzgruppe des TSV Durach bringt eine flotte Einlage und die Kinder der Gruppe Saitenwind zeigen Haderthauer, was sie in ihrer Musikschule gelernt haben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen