Katharina Durham stellt sich vor
"Pflege ist ein Stück weit Berufung!"

Katharina Durham

Kempten ▪ Die Johanniter in Bayerisch Schwaben bieten nicht nur Dienstleistungen im Bereich Pflege an, sondern bilden auch in diesem Bereich aus und konnten Katharina Durham als Fachdozentin gewinnen.

"In mir stecken so gut wie 20 Jahre Erfahrung in der Pflege. Seit ich 14 Jahre alt bin, arbeite ich nun schon in diesem Bereich und alles begann mit einem Schulpraktikum", berichtet Katharina Durham, die, neben ihrer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin, auch zahlreiche weitere Fort- und Weiterbildung absolviert hat.

"Viele Menschen verbinden mit dem Pflegeberuf die Worte ‚satt‘ und ‚sauber‘, aber das Arbeiten in diesem Bereich ist so viel mehr. Durch die Corona-Pandemie haben sich viel mehr Menschen mit dem Thema auseinandergesetzt und haben gesehen, dass weit mehr dahintersteckt, sei es im ambulanten oder im stationären Bereich. Nicht nur medizinische Kenntnisse und die pflegerischen Fertigkeiten gehören dazu, sondern auch Einfühlungsvermögen und ein offenes Ohr. Eine Pflegekraft ist leider immer häufiger der einzige soziale Kontakt von älteren Menschen – einfach eine vertraute und wichtige Person in ihrem Leben", weiß Durham aus Erfahrung.

Katharina Durham ist seit April 2021 nun bei den Johannitern in Bayerisch Schwaben im Bildungszentrum tätig. Sie unterrichtet nicht nur in der Qualifikation zur Betreuungskraft oder für Pflegehilfskräfte, sondern führt auch Fort- und Weiterbildungen für Praxisanleitende in der Pflege und erfahrene Pflegefach- und Pflegehilfskräfte in den jeweiligen Einrichtungen durch.

"Es bereitet mir sehr viel Freude, mein Wissen und die Erfahrungen, die ich all die Jahre in der Praxis sammeln durfte, nun weitergeben zu können. Oft werde ich gefragt, was man mitbringen muss. In der Pflege zu arbeiten, bedeutet Interesse an Menschen zu haben. Es ist nicht nur eine berufliche Tätigkeit, sondern ein Stück weit auch Berufung. Eigenschaften wie Freundlichkeit, Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein sind dabei natürlich von Vorteil", so Durham weiter.

Viele langjährige Pflegefachkräfte haben durch eine Einstiegsqualifikation oder als Quereinsteigende zum Pflegeberuf gefunden. "Es gibt viele Gründe, in der Pflege tätig zu werden. Toll an unserem Beruf ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, sich zu spezialisieren, aber auch, dass man immer Neues dazu zu lernen kann. In der Pflege ist kein Tag wie der andere. Letztendlich geht es am Ende aber immer um pflegebedürftige Menschen, denen wir Hilfe und Unterstützung bieten und die Dankbarkeit dafür, ist unbezahlbar."

Wer ebenfalls Interesse an einer pflegerischen Tätigkeit hat, kann mit der Qualifikation zum Pflegehelfer starten. Diese beginnt in Kempten am 25.10.2021 und geht inklusive der Praktika und des Reflexionstages bis zum 07.12.2021. Dieser Kurs kann auch mit einem Bildungsgutschein besucht werden. Weitere Informationen findet man unter www.johanniter.de/bayerisch-schwaben. Bei Fragen können Sie sich auch per E-Mail unter ausbildung.bayerisch-schwaben@johanniter.de oder telefonisch unter 0831 52157 405 an das Team des Bildungszentrums wenden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen