Dienstjubiläum
Pfarrer Josef Nowak sorgt sich seit 30 Jahren um die Gläubigen in Boos

Doppelten Grund zum Feiern hatte die Pfarrgemeinde St. Martin in Boos. Zum einen beging sie das Fest der Schutzengel-Bruderschaft, die 1686 durch Papst Innozenz XI. 'begnadet' wurde und deren Fest seitdem jedes Jahr gefeiert wird. Der zweite Grund: Am Schutzengelfest 1982, also vor 30 Jahren, trat Pfarrer Josef Nowak aus Aichach kommend in Boos seinen Dienst an. Dabei übernahm er auch die Kuratie St. Anna in Reichau und einige Jahre später die Pfarrei St. Georg in Niederrieden.

Pfarrer Bruno Nowotny, mit dem der Jubilar freundschaftlich verbunden ist, zeichnete in seiner Festpredigt das Bild der Priester, die von Gott berufen seien, um dessen Wort zu verkünden und die Menschen zu Gott zu führen.

Er wünschte seinem Freund noch viele Jahre als 'Sendbote Gottes' sowie Religionslehrer und betonte, dass das Pastorale immer den Vorrang vor allen weiteren Verpflichtungen haben müsse, von denen der Außenstehende nur wenig mitbekomme.

Durch die von der Chorgemeinschaft und einer Bläsergruppe des Musikvereins gestaltete Turmbläsermesse von Fridolin Limbacher bekam die Gottesdienstfeier einen würdigen Rahmen. Pfarrer Nowak dankte den 'ungezählt Vielen', die ihn durch drei Jahrzehnte begleitet und durch ihren Einsatz unterstützt hätten.

Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Gläubigen zwischen Dorfgemeinschaftshaus und Pfarrheim, wo Alphornbläser und Musikkapelle aufspielten.

Angenehme Zusammenarbeit mit Gemeinde gelobt

Bürgermeister Michael Ehrentreich lobte die angenehme Zusammenarbeit zwischen dem Jubilar und der Gemeinde, die auch seine fünf Vorgänger erfahren durften. 'Wenn man Sie braucht, sind Sie da', so Ehrentreich.

Er erinnerte an Nowaks priesterlichen Weg über Kaufbeuren, Göggingen und Aichach bis Boos. Erika Baader, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, dankte dem Jubilar für seine 'Begleitung der Menschen in Freud und Leid. Wir wissen, was wir an Ihnen haben' fasste sie zusammen.

In seine Zeit sei etwa die Renovierung der Kirche, die Erweiterung des Altarraums, die Pfarrhofrenovierung und der Bau des Pfarrheims gefallen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020