Übung
Perfekte Topographie - Militär übt im Westallgäu mit 350 Soldaten.

350 Soldaten sind seit Donnerstag im Westallgäu unterwegs. Dort findet zum dritten Mal eine sechstägige Abschlussübung für angehende Militärbeobachter der Vereinten Nationen (UN) statt. 104 Offiziere aus 32 Nationen - darunter Äthiopien, Weißrussland und Kanada - müssen dabei zeigen, was sie in den vergangenen Wochen über das Verhalten in Krisensituationen gelernt haben und wie gut ihr Verhandlungsgeschick ist. Bestehen sie die Prüfung, werden sie in Krisengebiete weltweit entsandt.

Realistische Bedingungen

Um die Offiziere unter möglichst realistischen Bedingungen zu testen, wird ein Bürgerkriegsszenario nachgestellt. Dafür eignet sich das Westallgäu laut Militär aufgrund seiner Topographie besonders gut. Bundeswehr-Soldaten spielen während der Übung Bürgerkriegsbeteiligte.

Nichts anfassen

Zivilisten treffen überwiegend auf die Soldaten, wenn diese mit Jeeps und gepanzerten Militärfahrzeugen im oberen Landkreis Lindau auf Patrouillenfahrten unterwegs sind. Gefechtssituationen werden ebenfalls nachgestellt.

Die Bevölkerung soll sich von der übenden Truppe fernhalten und nichts anfassen - schon gar nicht eventuell liegen gebliebene Sprengmittel oder Munition. Sollten derartige Gegenstände aufgefunden werden, so soll die nächste Polizeidienststelle verständigt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen