l feß l
Patienten müssen vorerst nicht mehr selbst zahlen

Patienten sollen vorerst bei Facharzt-Besuchen nicht mehr zur Kasse gebeten werden. Das haben rund 40 schwäbische Mediziner bei ihrem zweiten Fachärzte-Treffen in Buxheim (Unterallgäu) beschlossen. Erst vor zwei Wochen, beim ersten Treffen, einigten sie sich darauf, dass aufgrund der Honorar-Umstellung bestimmte Leistungen nicht mehr kostenlos abgeboten werden können (wir berichteten).

Grund dafür, dass nun vorerst wieder alle Behandlungen für den Patienten kostenlos sind, ist ein Gespräch mit der Memminger AOK. Direktorin Christine Kuhn-Fleuchaus signalisierte bei dem Fachärzte-Treffen, dass die AOK die Lage der Fachärzte erkannt habe und sich für eine Verbesserung einsetzen werde. In einem offenen Brief an alle bayerischen Fachärzte schreibt die AOK Bayern außerdem, dass sie sich zusammen mit dem bayerischen Gesundheitsministerium dafür einsetzten werde, dass die Krankenkassen und Ärzteorganisationen auf Landesebene wieder Einfluss auf die Verteilung der Finanzmittel erhalten. Dann könnte laut AOK Geld umverteilt werden, zugunsten benachteiligter Arztgruppen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen