Gesund: Förderpreis
Palliativ-Förderpreis geht nach Kempten

Freude am Klinikum Kempten: Der mit 10 000 Euro dotierte Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) geht an die Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV). Unter der Vielzahl von Einsendungen entschied sich die Preisrichterkommission für deren Arbeit zum Thema "Vom Förderprojekt der Deutschen Krebshilfe zur SAPV: Aufbau eines SAPV-Teams im ländlichen Raum.' Verfasser des Berichtes sind Dr. Sonja Burandt, Dr. Sabine Kubuschok und Dr. Otto Prümmer, Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin.

Übergeben wird der Preis am 13. September im Rahmen des 9. DGP-Kongresses 'Perspektiven der Mitte' in Berlin.

Das Palliative-Care-Team am Klinikum versorgt in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein schwerstkranke Menschen in ihrer häuslichen Umgebung.

Palliativmedizinisch weitergebildete Ärzte und Krankenpflegekräfte sowie ein Diplom-Sozialwirt sind rund um die Uhr einsatzbereit, um Hausärzte und Pflegedienste bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen