Ostallgäu
Ostallgäuer Landrat setzt sich für Umgehungsstraßen ein

Weniger Lärm sollen in Zukunft die Ostallgäuer Bürgerinnen und Bürger abbekommen. Dafür will der Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhhut versuchen möglichst alle nötigen Umgehungsstraßen im Landkreis zu realisieren. Zudem seien die genannten Umfahrungen für die Orts- und Regionsentwicklung enorm wichtig, so Fleschhut weiter. In der vergangenen Woche hatte die Regierung von Schwaben einen Plan-feststellungsbeschluss erlassen, der jetzt die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau der Umgehungsstrasse Ruderatshofen geschaffen hat.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen