Planung
Ortsumfahrung für Ruderatshofen und Apfeltrang: Regierung prüft Genehmigung

Für die Ortsumfahrung von Ruderatshofen und Apfeltrang hat die Regierung von Schwaben das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Dies geschah auf Antrag des Landkreises Ostallgäu. Der seit vielen Jahren geforderte und lange diskutierte Bau im Zuge der Kreisstraße OAL 7 ist damit einen Schritt weiter.

Diese Kreisstraße stellt im Ostallgäu eine wichtige Hauptverkehrsstraße dar und weist ein entsprechend hohes Verkehrsaufkommen auf. Mit der neuen Umfahrung will der Landkreis die Ortsdurchfahrten Ruderatshofen und Apfeltrang vom Durchgangsverkehr entlasten und damit die Verkehrssicherheit wesentlich erhöhen. Gleichzeitig soll der Verkehrsfluss verbessert werden.

Ab dem 18. November besteht zusätzlich die Möglichkeit, die detaillierten Planunterlagen auf der Internetseite der Regierung von Schwaben unter der Adresse www.regierung.schwaben.bayern.de in der Rubrik 'Planung und Bau' einzusehen.

Den ausführlichen Bericht mit der genauen Beschreibung der Umfahrungsstrecke finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 15.11.2014 (Seite 39).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen