Urteil
Orthopäde wegen fahrlässiger Tötung vor Kaufbeurer Amtsgericht

Vor dem Amtsgericht Kaufbeuren wird heute der Prozess gegen einen Orthopäden fortgesetzt. Er ist wegen fahrlässiger Tötung und unbegründeter Verschreibung von Betäubungsmitteln angeklagt. Wie berichtet soll ein 59-jähriger Mediziner aus dem Ostallgäu vor zwei Jahren einem Patienten nach einer Operation über Monate hinweg opiathaltige Schmerzpflaster verschrieben haben. Das Amtsgericht hatte gegen den Arzt bereits per Strafbefehl eine Geldstrafe in Höhe einer mittleren fünfstelligen Summe verhängt. Da der Orthopäde gegen diesen Bescheid Einspruch eingelegt hatte, kam es zur Verhandlung. Heute soll das Urteil fallen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen