Artenschutz
Original Allgäuer Braunviehzuchtverein feiert 25. Jubiläum

Eigentlich sollte das originale Allgäuer Braunvieh schon längst ausgestorben sein. Vor gut 25 Jahren lebten nur noch wenige Exemplare in Bayern und Baden-Württemberg. Dann gründete sich der 'Original Braunviehzuchtverein', um diese alte Rasse wieder zu fördern.

Mit Erfolg. Er feiert am Sonntag, 15. Juni, ab 10 Uhr sein 25-jähriges Bestehen in der Kemptener Allgäuhalle. Dabei gibt es einen Kälbervorführwettbewerb und das Richten verschiedener Kuhklassen. Hauptpreis der Tombola ist ein Zuchtkalb.

Wie kam es zur Gründung des Vereins? Im Jahr 1988 hatten einige engagierte Braunvieh-Freunde die Initiative ergriffen, um auf den rapiden Rückgang des Original Braunviehs (OBV) im Allgäu aufmerksam zu machen. Damals waren in Bayern nur noch 1.138 Kühe ohne Brown Swiss-Genanteil gemeldet - alles schon betagte Kühe, mit deren Dahinscheiden jederzeit zu rechnen war.

Die Jubiläumsfeier findet am kommenden Sonntag, 15. Juni, ab 10 Uhr in der Allgäuhalle in Kempten statt.

Den ganzen Bericht über das Braunvieh im Allgäu finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 12.06.2014 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen