Orden und eine Spende

Schwangau | ff | Anlässlich des Auftakts zum Gunglhos (wir berichteten) verlieh der Schwangauer Faschings-Präsident Thomas Heiserer den Orden 'It viel rede, ebbas due' an die Caritas Ostallgäu für die Tafel. Das Prinzenpaar übergab sowohl den Orden als auch einen Scheck in Höhe von 555,55 Euro an den Caritas-Obmann, Bürgermeister Dietmar Hollmann aus Lechbruck.

Hollmann erläuterte den Zuhörern die aus Amerika stammende Idee: 'Waren, die im Handel nicht mehr untergebracht werden können, werden an diejenigen verteilt, die auf der Schattenseite des Lebens stehen', so der Bürgermeister. Die Tafel, wie sich die gemeinnützige Hilfsorganisation nennt, ist bereits in Buchloe und Marktoberdorf tätig und wird nun auch in Füssen aktiv.

Der 'It viel rede, ebbas due'-Orden existiert seit 1975 und wird traditionell jedes Jahr an Menschen oder Organisationen verliehen, die sich für andere einsetzen. Er wurde bisher durch Einnahmen aus dem Prinzenball finanziert. Da bei der letztjährigen Veranstaltung zu wenige zahlende Besucher teilgenommen hatten, wurde die Veranstaltung dieses Jahr von den Verantwortlichen abgesagt. Eine Faschingszeitung wurde ersatzweise ins Leben gerufen. Durch die Erlöse darin enthaltener Anzeigen sowie durch freiwillige Zuwendungen von Zeitungserwerbern sollen so trotzdem noch genügend Mittel für die Verleihung des Ordens zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019