Bergwaldoffensive
Offensive für den Allgäuer Bergwald geht weiter

Im Rahmen der allgäuweiten Bergwaldoffensive (BWO) sollen im kommenden Jahr weitere Projektgebiete aktiviert werden. Derzeit läuft dafür das Auswahlverfahren. Zuvor bereits in die engere Wahl gekommene Gemeinden werden jetzt angefragt. Von sechs bis sieben Gebieten, die in der engeren Wahl sind, werden dann kommendes Jahr zwei bis drei zum Zug kommen.

Derzeit ist die Bergwaldoffensive in acht Allgäuer Gebieten aktiv. Nach Auskunft von Klaus Dinser, im Allgäu zuständig fürs Schutzwaldmanagement, wurden im Jahr 2011 in den acht BWO-Projektgebieten 163 unterschiedliche Maßnahmen durchgeführt – zumeist waldbauliche Arbeiten.

Ein Großteil der Investitionen floss in die Qualitätsverbesserung der Berg- und Schutzwälder im Bereich der Sonnenköpfe südlich von Sonthofen und ins Grüntengebiet.

Finanzierung noch unklar

Laut Dinser steht fest, dass die BWO auch 2013 und 2014 fortgeführt werden kann. Unklar ist aber die genaue finanzielle Ausstattung, weil der nächste Doppelhaushalt für den Freistaat noch nicht verabschiedet ist. 2012 war die finanzielle Ausstattung für die BWO ähnlich hoch wie ein Jahr zuvor.

Künftig sollen für die sogenannten Runden Tische, an denen Vertreter der unterschiedlichsten Gruppierungen (Forst, Jagd, Naturschutz, Tourismus) sitzen, externe Moderatoren hinzugezogen werden. Erste Gespräche mit geeigneten Personen hätten bereits stattgefunden, so Dinser.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen