Ökumenische Kirchenwoche
Ökumenische Kirchenwoche: Organist Leitner beeindruckt in Basilika

Bei seinem Orgelkonzert im Rahmen der Ökumenischen Kirchenwoche zog der Domorganist am Münchner Liebfrauendom, Hans Leitner, in der Basilika St. Lorenz alle Register. Auf Werken von John Stanley und Pietersson Sweelinck folgte Gustav Flügels Adagio 'Durch Nacht zum Licht'. Flügel, der ganz unter dem Einfluss des Protagonisten der 'Neudeutschen Musik', Franz Liszt, stand, hat damit ein schönes Beispiel für 'Programm-Musik' Lisztscher Prägung gegeben.

Leitner inszenierte den 'Durchbruch' aus der Nacht, symbolisiert durch schwere Moll-Klänge, zum Licht des 'Dur-Himmels' in einem langen Spannungsbogen und demonstrierte, was die Orgel an Möglichkeiten bietet. Dabei zeigte sich auch, dass eine Überholung des wertvollen Instruments wünschenswert wäre.

Das Programm aber strebte auf 'BACH' zu. Max Regers 'Phantasie und Fuge über den Namen Bach' war der Höhepunkt des Konzerts. Das hochromantische Werk präsentierte Leitner mit differenzierter Registrierung 'durchscheinend'. Das kleine chromatische Thema blitzte ständig auf, selbst in den wuchtigen Passagen der 'Phantasie', in denen Leitner die Orgel an die Grenzen von Konzertorgeln führte.

Max Reger hat für das chromatische Motiv mit den Tönen B-A-C-H vielerlei Harmonisierungen gefunden, und Leitner arbeitete diese hervorragend heraus, im wuchtigen Beginn ebenso wie in den rasanten Läufen und in den aufwärts drängenden Passagen, an deren Anfang oder Ende meist das Motiv selbst steht. Der 'Phantasie' folgt der Übergang zum ruhigen Beginn der Fuge.

Auch dabei zeigte Leitner seine hohe Kunst. In einem enormen Spannungsbogen und über kaskadenartige 'Abstürze' entfaltete er die (Doppel-)Fuge; bis gegen Ende die Klangfülle und Pracht der 'Phantasie' erreicht wurde. Eine beispielhafte Interpretation dieses grandiosen Werks.

Letzte Konzerte: Freitag, 23. März (19 Uhr, St.-Mang-Kirche): Christian Hilz (Bass, Arien aus Bachs Kantatenwerk. Sonntag, 25. März (17 Uhr, St.-Mang-Kirche, Fauré Requiem): Kantorei der St.-Mang-Kirche, Collegium Musicum Kempten, Jeannine Camenzind (Sopran), Christian Hilz. Karten: 0831/22 776.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019