Freizeit
Öffentlicher Lauf im Kaufbeurer Eisstadion kommt gut an

Seit einigen Tagen ist die Sparkassen-Arena am Berliner Platz auch wieder für die ganze Bevölkerung verfügbar: Vormittags wird die Eisfläche an Schulen, Hobbyteams oder die Polizei vermietet, mehrmals in der Woche gibt es einen öffentlichen Lauf.

Dieser war in den ersten Tagen gut besucht. Am Sonntag zum Beispiel tummelten sich mehr als 60 Menschen auf dem Eis, an den Werktagen waren es bis zu 30 pro Lauf.

Während viel Freude über die sich wieder bietende Möglichkeit der sportlichen Betätigung herrscht, gibt es aber auch Wünsche an die Stadt Kaufbeuren, die als Stadioneigentümerin nun das Sagen hat. So hätten zahlreiche Besucher Freude an einem Schlägerlauf - also einem Lauf, bei dem mit Eishockeyschlägern, Puck und Helm die Eisfläche betreten wird und der bisher in Kaufbeuren nicht möglich war. Die Verantwortlichen im Kaufbeurer Rathaus erklärten, für Ideen der Bevölkerung dankbar zu sein. Man müsse sich nur noch etwas Zeit erbitten, ehe deren Umsetzung geprüft wird.

Den ausführlichen Bericht über den öffentlichen Lauf mit Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 13.11.2013 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019