Tarifkonflikt
Öffentlicher Dienst: Erzieher, Pfleger und Müllleute streiken im Allgäu

52Bilder

Streik in Kindergärten, Kliniken und Bauhöfen: 450 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes sind am Dienstag in Kempten in den Ausstand getreten. Dort fand die zentrale Streikveranstaltung für das Allgäu statt.

Daneben beteiligten sich nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi noch etwa 100 nicht organisierte Teilnehmer an Warnstreik und Zug durch die Kemptener Innenstadt. Insgesamt 800 Mitglieder hatte Verdi zwischen Mindelheim, Ost- und Oberallgäu sowie Lindau aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Im Tarifstreit geht es unter anderem um mehr Geld sowie um Altersvorsorge und Eingruppierung von Mitarbeitern.

Die Verhandlungen sollen am Donnerstag und Freitag fortgesetzt werden. Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, kündigt die Gewerkschaft bereits weitere Streiks an.

Mehr über die Streiks im Öffentlichen Dienst erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 27.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ