Mediathek Mediathek Video & Audio

Weltfrauentag
Frauenhaus Kempten: Warum trotz steigender häuslicher Gewalt weniger Frauen Hilfe suchen

Während des Lockdowns haben sich weniger Frauen beim Frauenhaus in Kempten gemeldet als unter "normalen Umständen". (Symbolbild)
  • Während des Lockdowns haben sich weniger Frauen beim Frauenhaus in Kempten gemeldet als unter "normalen Umständen". (Symbolbild)
  • Foto: Tumisu von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Am 8. März ist Weltfrauentag. Dieser Tag soll symbolisch für die Gleichberechtigung von Mann und Frau stehen. Doch was, wenn Frauen ihrem Partner körperlich unterlegen sind und Männer das ausnutzen? Während des Lockdowns steigt die häusliche Gewalt, trotzdem melden sich in dieser Zeit weniger Betroffene beim Frauenhaus in Kempten als vor dem Lockdown. Woran das liegen könnte und was Amelia Ulbrich, Teil der Geschäftsführung des Kemptener Frauenhauses, Betroffenen rät, hat all-in.de in einem Podcast mit ihr besprochen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen