Sozialleistung
Oberallgäus verlorene Million: Landkreis zahlte zu viel Hartz IV aus

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Oberallgäu sinkt. 1608 Menschen erhielten dort im Vorjahr Hartz IV, 2014 waren es noch 60 Langzeitarbeitslose mehr.

Allerdings: Seit der Einführung von Hartz IV im Jahr 2005 hat der Landkreis 1,3 Millionen Euro zu viel an Sozialleistungen für Hartz IV ausbezahlt.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Manchmal liegt es an Anträgen, die falsch ausgefüllt wurden. Manchmal wurden auch bewusst falsche Angaben gemacht. Fest steht aber: Es besteht kaum Aussicht darauf, dass von dem Geld wieder etwas zurückkommt.

Woran das liegt? Das und mehr zum Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 08.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019