Verkehr
Oberallgäu und Kempten wollen künftig stärker auf Wasserstoff setzen

Noch sind die Busse in Kempten und dem Oberallgäu hauptsächlich mit Dieselmotoren ausgestattet. Das könnte sich in Zukunft allerdings ändern. Kempten und das Oberallgäu wollen nun das Thema Wasserstoff voranbringen.
  • Noch sind die Busse in Kempten und dem Oberallgäu hauptsächlich mit Dieselmotoren ausgestattet. Das könnte sich in Zukunft allerdings ändern. Kempten und das Oberallgäu wollen nun das Thema Wasserstoff voranbringen.
  • Foto: Julia Böcken
  • hochgeladen von David Yeow

Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten wollen künftig stärker auf das Thema Wasserstoff setzen und haben sich jetzt für eine Förderung als Wasserstoffregion beworben - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer aktuellen Ausgabe. Ziel des Vorhabens sei, dass künftig mehr Fahrzeuge mit einem derartigen Antrieb in der Region unterwegs sein sollen.

Neben Bussen setze der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz langfristig auch auf Wasserstoff-Züge, so die AZ weiter. Auch seien zwei entsprechende Tankstellen in der Region geplant. Produziert werden soll der benötigte Wasserstoff dann im Klärwerk des Abwasserverbands Kempten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 23.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019