Information
OB Kiechle erklärt Kemptens Stadtentwicklung in einer Busrundfahrt

Bei der Rundfahrt mit OB Thomas Kiechle wurden die Teilnehmer auch durch die Stadtgärtnerei geführt.
  • Bei der Rundfahrt mit OB Thomas Kiechle wurden die Teilnehmer auch durch die Stadtgärtnerei geführt.
  • Foto: Jochen Sentner
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Wenn der Bus für 35 Kilometer drei Stunden braucht, kann das im Stau auf der A 7 quälend lang sein. Wie kurzweilig die gleiche Zeit auf einer Tour durch Kempten verfliegen kann, erlebten jetzt 65 Teilnehmer einer Rundfahrt. Eingeladen hatte die Stadt, die Plätze waren ruckzuck ausgebucht.

„Das Wetter könnte besser nicht sein“, scherzte Oberbürgermeister Thomas Kiechle zur Begrüßung, als starker Regen einsetzte. Tatsächlich machte das den Passagieren im bequemen Doppeldecker nichts aus. Alle freuten sich auf die Runde und die Informationen zur Stadtentwicklung. Baureferent Tim Koemstedt ließ Hintergründe zu verschiedenen Projekten einfließen.

Nach dem Start in der Bäckerstraße zuckelte die Gruppe durch die viel diskutierte Kronenstraße . Wie so oft seien viele Interessen unter einen Hut zu bringen, sagte Kiechle. Gewerbetreibende pochten darauf, dass ihre Geschäfte auch mit dem Auto erreichbar blieben, gleichzeitig gelte es, Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer zu erzielen. Letztere hatten auch im Bus eine hörbare Lobby. Als es später um den beschlossenen Neubau von Radstreifen in der Immenstädter Straße ging, spendeten viele spontan Beifall. Applaus gab es auch für die Fassade des Zumsteinhauses in Ockertönen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 05.08.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019