Informationsveranstaltung
Nutzen und Risiko beim Ausbau von Sendemasten sorgen in Hergatz für emotionale Auseinandersetzung

Die Diskussion war spannend und spannungsgeladen. Es ging um mögliche Standorte eines Mobilfunk-Sendemastes in Hergatz am Höhenweg oder in Wohmbrechts am Wasserhochbehälter und um befürchtete Gesundheitsschäden.

Über 40 Bürger informierten sich im Pfarrsaal in Wohmbrechts und stellten Frank-Peter Käßler (Kommunalbeauftragter Mobilfunk Bayern) von der Telekom und Dr. Thomas Kurz vom Bayerischen Landesamt für Umwelt kritische Fragen. Das Fazit vorweg: Noch steht nicht fest, wo der Sendemast aufgestellt wird.

Elektromagnetische Wellen haben eine thermische Wirkung, sie erwärmen Gewebe. Die Grenzwerte in Deutschland orientieren sich an dieser thermischen Wirkung; ein Sendemast in geplanter Höhe braucht einen gesetzlich festgelegten Sicherheitsabstand von 11,52 Metern horizontal zur Antenne. Dann seien nach Auswertung der Statistiken keine gesundheitlichen Risiken zu erwarten. An diesem Punkt setzte die Diskussion ein.

Mehr über die Diskussion erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 13.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019