Corona-Überblick
Nur noch zwei Landkreise über 2.000 - Die Inzidenzwerte im Allgäu am Freitag

Die Inzidenzwerte im Allgäu sind weiter zurückgegangen, mittlerweile sind nur noch zwei Landkreise über einem Wert von 2.000. (Symbolbild)
  • Die Inzidenzwerte im Allgäu sind weiter zurückgegangen, mittlerweile sind nur noch zwei Landkreise über einem Wert von 2.000. (Symbolbild)
  • Foto: Bastian Riccardi auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Bundesweite Inzidenz am Freitag liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 1.586,4. Die Gesundheitsämter meldeten 252.530 Neuinfektionen seit Donnerstag. 304 weitere Menschen sind an einer Corona-Infektion gestorben. 

Inzidenz in Lindau gestiegen

Laut RKI ist der Inzidenzwert in Bayern auf 1.992,6 gesunken. 51.204 neue Fälle sind hinzugekommen. Im Allgäu liegen mittlerweile nur noch zwei Landkreise über einem Inzidenzwert von 2.000. Die Zahlen sind weiter rückläufig, nur in Lindau stieg die Inzidenz von 1.677,5 auf 1.969,9. 

Inzidenzwerte im Allgäu am Freitag

(Stand: Freitag, 1. April 2022, Quelle: Robert-Koch-Institut)

  • Stadt Kaufbeuren: 1.791,2 (Vorwoche: 2.196,5)
  • Stadt Memmingen: 1.848,5 (Vorwoche: 2.125,8)
  • Landkreis Ostallgäu: 1.870,2 (Vorwoche: 2.295,9)
  • Stadt Kempten: 1.882,8 (Vorwoche: 2.706,7)
  • Landkreis Ravensburg: 1.917,2 (Vorwoche: 2.360,4)
  • Landkreis Lindau: 1.969,9 (Vorwoche: 2.363,4)
  • Landkreis Oberallgäu: 2.005,7 (Vorwoche: 2.411,3)
  • Landkreis Unterallgäu: 2.076,4 (Vorwoche: 2.517,0)

Bayern lockert Corona-Regeln

Am Dienstag hat das bayerische Kabinett Lockerungen von Corona-Regeln beschlossen. Auch die Maskenpflicht läuft am Wochenende aus, ebenso wie die 2G- und 3G-Regelung.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ