Demonstration
NPD-Kundgebung mit Gegendemonstration: Kaufbeuren ist bunt

49Bilder

Eine Kundgebung gegen die rechtsextreme NPD hat am Dienstag etliche Menschen mobilisiert. Am Obstmarkt setzten Redner und der Musiker Sigi Aldenhoff ein Zeichen gegen rassistische Umtriebe, während sich auf dem Kirchplatz NPD-Funktionäre und ihr Bundesvorsitzender Holger Apfel vor einer Handvoll Anhänger, vor allem aber linken Demonstranten und einem großen Polizeiaufgebot lautstark ihren Themen widmeten.

'Kaufbeuren ist bunt', sagte die SPD-Politikerin Catrin Riedl, die die Gegenkundgebung mit den Grünen organisiert hatte. 'Wir zeigen Flagge gegen Intoleranz und für Zivilcourage', sagte Oberbürgermeister Stefan Bosse. Er hoffe, so Bosse, dass mit dem derzeitigen politischen Vorstoß auf Bundesebene nun endlich ein Verbot durchgesetzt werden kann.

Am Kirchplatz ging die NPD-Kundgebung nach rund einer Stunde zu Ende - laut Polizei ohne gravierende Zwischenfälle oder Straftaten. Gegen 14.15 Uhr brach der Korso Richtung Augsburg auf, wo am Nachmittag ebenfalls eine Kundgebung geplant war.

Mehr über die Gegendemonstration erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 04.09.2013 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen