Asyl
Notunterbringung von 220 Flüchtlingen: Eine Herausforderung für die Verantwortlichen in Memmingen

220 Flüchtlinge aus 18 Nationen sind voraussichtlich noch bis Freitag in einer Memminger Turnhalle untergebracht. Sie wurde als Notunterkunft ausgestattet. Die Versorgung der Flüchtlinge stellt die Verantwortlichen vor zahlreiche Herausforderungen. <%IMG id='1400635' title='Flüchtlingsankunft an der Johann-Bierwirth-Schule in Memmingen'%>

So gilt es, die Verpflegung zu organisieren, Waschgelegenheiten und einen Gebetsraum bereitzustellen und für einen funktionierenden Internetanschluss zu sorgen, der oft die einzige Möglichkeit für die Kontaktaufnahme mit Angehörigen darstellt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ