Ermittlungen
Notarzteinsatz hat Zugverkehr in Kaufbeuren lahmgelegt

Nachdem aus bisher ungeklärten Gründen eine Person unter einen Zug geraten war, musste der Betrieb eingestellt und der Unglücksort großräumig abgesperrt werden. Viele Reisende saßen am letzten Ferientag auf freier Strecke fest oder konnten ihre Anschlüsse nicht erreichen. Es wurde ein Busersatzverkehr eingerichtet. Es mussten einige Verbindungen gestrichen werden bzw. die entsprechenden Züge hielten nicht in Kaufbeuren. Ab 19:30 Uhr lief der Zugverkehr wieder fahrplanmäßig. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen am Unglücksort aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen