Noch keine «heiße Spur» zu Betrügerin bei «AktenzeichenXYungelöst»

Die Ausstrahlung der angekündigten öffentlichen Fahndung nach der flüchtigen Patricia Schwennold (42) in der Fernseh-Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» hat bislang insgesamt 50 Anrufe im ZDF-Sendestudio bzw. auf der Rufnummer der Kripo Kempten erbracht. Eine «heiße Spur» ist allerdings nicht dabei.

Es gingen vereinzelt interessante Hinweise zum Beispiel auf weitere Veranstaltungen unter Beteiligung der gesuchten Patricia Schwennold ein. In einem Fall wurden noch am Tag der Ausstrahlung weiterführende Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen bei der örtlich zuständigen Polizeidienststelle veranlasst. Eine Frau, auf welche die Beschreibung der Gesuchten passen könnte, wollte bei der Hinweisgeberin ein Hotelzimmer im Großraum Trier (Rheinland-Pfalz) anmieten. Weitere Geschädigte wurden bislang noch nicht bekannt.

Wie berichtet, hatte sich die Gesuchte von einem 69-jährigen Mann aus dem Oberallgäu knapp 50000 Euro geben lassen unter dem Vorwand, durch An- und Verkäufen von Juwelen hohe Gewinne zu erzielen. Nach der Geldübergabe ist die Frau dann untergetaucht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen