Ausbildung
Noch Hunderte Lehrstellen im Allgäu frei

Wer im Allgäu heuer eine Ausbildungsstelle suchte, hatte hervorragende Aussichten. Wie schon seit ein paar Jahren überstieg das Angebot der Stellen die Nachfrage bei Weitem. Die Betriebe in der Region stellten 6.200 Ausbildungsstellen zur Verfügung.

Dagegen meldeten sich bei der Agentur für Arbeit 4.600 Bewerber. 'Inzwischen ist es so, dass Arbeitgeber um die Jugendlichen buhlen, nicht andersherum', sagte Maria Amtmann, Leiterin der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen, gestern, als die Arbeitslosenzahlen für Oktober und die Lage auf dem Ausbildungsmarkt bekannt gegeben wurden. Zum Stichtag 30. September waren noch 81 junge Menschen auf der Suche nach einer Lehrstelle. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch immer 750 freie Stellen.

Bei den 81 Bewerbern, die keine Stelle fanden, handelt es sich nicht unbedingt um 'schwache Bewerber', sagte Amtmann. Neun von ihnen hatten Abitur, elf verfügten über keinen Schulabschluss und die anderen hatten mindestens einen Hauptschulabschluss. Das Problem sei häufig, dass die jungen Menschen noch nicht mobil oder auf einen bestimmten Beruf fixiert seien.

Welche Ausbildungsberufe derzeit besonders beliebt sind, erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 03.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ