Ostallgäu
Nicht überall darf geböllert werden

Es gehört zu Silvester wie der Weihnachtsbaum zum Heiligen Abend: ein buntes Feuerwerk. Was schön aussieht, endet aber häufig mit Verletzungen oder Bränden. Deshalb haben einzelne Gemeinden aus Sicherheitsgründen Verordnungen erlassen, die ganz oder teilweise das Abbrennen von Feuerwerken verbieten. Andere appellieren an die Vernunft ihrer Bürger und Gäste.

In Füssen dürfen an Silvester und Neujahr in der gesamten Altstadt keine pyrotechnischen Gegenstände der Klasse II - das sind Kleinfeuerwerke - abgebrannt werden. In der Gemeinde Pfronten müssen alle Bürger und Gäste innerhalb des Ortes beim Abschießen von Feuerwerkskörpern einen Mindestabstand von 200 bis 300 Metern zum nächsten Gebäude einhalten. Während die Gemeinden Schwangau und Lechbruck am See ein Abbrennverbot für Kleinfeuerwerk in allen bebauten Gemeindeteilen ausgesprochen haben, appelliert der Markt Nesselwang, innerhalb des Ortes keine Feuerwerkskörper abzubrennen.

Auch die Gemeinde Eisenberg verzichtet auf ein Verbot mittels Verordnung - und appelliert an die Vernunft von Bürgern und Gästen - der Bereich der Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg liegt ohnehin im Landschaftsschutzgebiet, hier gilt ein generelles Verbot. Zudem bitten alle Gemeinden darum, dass Fenster und Dachluken geschlossen werden, damit Feuerwerkskörper nicht ins Haus eindringen können. Außerdem muss der ganze Müll wieder eingesammelt und selbst entsorgt werden.

Die Polizei weist auf wichtige Verhaltensregeln an Silvester hin: Die Einfuhr von pyrotechnischen Gegenständen aus dem Ausland ohne Prüfvermerk der Bundesanstalt für Materialprüfung ist verboten. Verboten ist auch das Herstellen eigener oder das Bearbeiten gekaufter Feuerwerkskörper. Böller, Knaller und Leuchtraketen dürfen nicht in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern und Altenheimen abgebrannt werden.

Feuerwerkskörper dürfen erst ab 18 Jahren gezündet werden.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019