Alte Giebelwand
Neugestaltung der Christuskirche in Neugablonz

'Alles läuft rund' Der Umbau der Christuskirche in Neugablonz schreitet voran. In dieser Woche wurden die alte Giebelwand und die Empore eingerissen. Außerdem wird der Altar versetzt und über das Dach soll mehr Licht in die Kirche kommen. 'Der Raum öffnet sich dadurch und es entsteht ein neues Raumgefühl', erklärt Pfarrer Christoph Grötzner.

In der oberen Etage werde der Altarraum abgetrennt, sodass zusätzlich ein Gemeindebereich entstehen kann. Statt starren Bänken wird man hier zukünftig Stühle vorfinden. 'Diese bietet uns ganz neue Möglichkeiten, es können dann auch in der Kirche andere Vorstellungen abgehalten werden', so Grötzner.

Die untere Etage bietet neben einer Küche und einem Büro außerdem Platz für Aufenthaltsräume, die von der Gemeinde unterschiedlich genutzt werden können.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen