Stadtrat
Neues Baugebiet für den Kaufbeurer Norden

2Bilder

Eigentlich war das rund sieben Hektar große Gebiet im Kaufbeurer Norden ja einmal den Gebrüdern Immler aus Isny versprochen worden. Damit sie dort ihre Großfamilienstiftung verwirklichen könnten. Doch daraus wurde bislang nichts. Nun will die Stadt das Areal, das - grob gesagt - von der Wertach, der Buronstraße und der B16 eingegrenzt wird, selbst entwickeln. Das deutete der Wirtschaftsreferent Siegfried Knaak im Kaufbeurer Stadtrat an.

Ein Euro Miete pro Monat

Für viel Aufsehen hatte seinerzeit die Idee der Gebrüder Immler gesorgt. Sie wollten das Areal für einen sehr günstigen Preis von der Stadt erwerben und dafür im Gegenzug eine Mehrgenerationensiedlung für rund 400 Menschen errichten. Bedingung: Drei Generationen müssen unter einem Dach leben, Großeltern, Eltern und minimum vier Kinder. Zudem sollten sich die Eltern dazu verpflichten, dass sie sich ehrenamtlich engagieren. Dann bekämen sie das Haus überlassen - für einen Euro Miete pro Monat. Bereits 2005 hatte Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) an die Gebrüder geschrieben und für Kaufbeuren als Standort einer solchen Sozialsiedlung geworben. Doch bislang ist nichts passiert. Laut Bosse gebe es steuerrechtliche Probleme.

Denn eine Ideal-Familie, wie sie den Immlers vorschwebt, erwirtschaftet im Monat zu viel Geld (Verdienst der Eltern, Renten der Großeltern, dazu kommt mindestens viermal Kindergeld), als dass sich eine solche Sozialsiedlung für die Gebrüder Immler steuermindernd auswirken würde. Das heißt: Die Sozialsiedlung ist für die Investoren aus Isny finanziell wohl nicht mehr lukrativ.

«Zeitfenster wird kleiner»

«Wir sind für Gespräche mit den Immlers immer noch offen, aber wir denken inzwischen auch daran, das Areal selbst zu entwickeln», so der OB gegenüber der AZ. «Das Zeitfenster wird somit kleiner.» Bosse hält es für möglich, dass die Stadt das Areal nördlich des Kaufbeurer Nordens schon 2012 anbieten kann. Die Flächen gehören der Stadt. Ein Knackpunkt ist eine Hochspannungsleitung, die quer über das Gebiet verläuft.

Es gebe aber schon Gespräche mit dem Stromversorger, die Leitung an die B16 zu verlegen. Weitere Fragen wie die Erschließungen seien zu klären. Westliche Grenze des Baugebiets (siehe Grafik) ist ein kleiner Bach, der im nördlichen Bereich sogar schon renaturiert wurde und erhalten werden soll. Die Anzahl der Wohneinheiten sei zum jetzigen Zeitpunkt schwer schätzbar, Bosse geht aber von circa 30 Grundstücken aus. Die bisherigen Baugebiete der Stadt sind alle bis auf ein paar Parzellen belegt. Mit dem Areal im Kaufbeurer Norden und den Flächen nördlich des Bezirkskrankenhauses (diese will die Stadt demnächst dem Bezirk abkaufen), die Platz für bis zu 100 Grundstücke bieten, könne die Stadt dann wieder in erheblicher Menge Bauland anbieten. Wobei die Bezirksflächen tendenziell eher für den etwas dickeren, die Flächen im Kaufbeurer Norden eher für den schmaleren Geldbeutel interessant sein sollen.

Angesprochen wurde das Thema von Knaak, weil die Sanierung und Erweiterung des Kindergartens «Heilige Familie» Thema im Stadtrat war. Dies sei auch deshalb nötig, weil es künftig dort - wegen des neuen Baugebiets - mehr junge Familien geben könnte. Das Gremium bewilligte das Vorhaben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen