Wiedereröffnung
Neuer Schwung für den Archäologischen Park Cambodunum in Kempten

Wenn Maike Sieler über das alte römische Cambodnum nachdenkt, begleitet sie die Musik junger Menschen. Die neue Kemptener Stadtarchäologin hat ein Büro direkt neben den Übungsräumen der Sing- und Musikschule bezogen, mitten in der Stadt, und somit ein Stück weit weg von ihrem Arbeitsfeld, dem Archäologischen Park Cambodunum auf dem Lindenberg.

Der APC ist gerade aus dem Winterschlaf geweckt worden. Seit 1. März stehen die Tore zum gallorömischen Tempelbezirk und den Kleinen Thermen wieder offen.

Den APC (wieder) attraktiver zu machen ist eine von Maike Sielers Hauptaufgaben. Dafür schuf die Stadt extra eine Stelle, seit Oktober ist sie mit der 43-jährigen Archäologin, die ursprünglich aus München stammt, besetzt.

Die Stadt verspricht sich einiges von Sieler, schließlich hat sie sich schon bei ihrer Doktorarbeit im Jahr 2007 mit der einstigen Römerstadt befasst.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 24.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen