Vernetzung
Neuer Förderverein Nodo wird im Grand Café in Memmingen vorgestellt

Nodo (spanisch: Knoten) heißt ein neuer Förderverein, der sich für opfergerechte Kriminalprävention einsetzt. Der Verein wurde jetzt von den Initiatoren im Grand Café in Memmingen vorgestellt. Vorsitzende Anja Mack begrüßte die zahlreichen Gäste mit einem Zitat von Albert Camus: 'Strafe, die züchtigt ohne zu verhüten, heißt Rache'.

Betreuung erhielten Täter in der Regel weder im Vollzug noch danach. Vor Ort gebe es keine Therapie, da kein Geld dafür vorhanden sei. Laut der Rechtsanwältin werden 68 Prozent der jugendlichen und 43 Prozent der erwachsenen Täter wieder rückfällig.

'Wo therapiert wird, sinken die Rückfallquoten – und das bedeutet auch weniger Opfer', betonte Mack. Der Verein habe sich zur Aufgabe gestellt, sowohl Tätern als auch Opfern zu helfen, indem er die psychosoziale Betreuung in der Stadt Memmingen und im Allgäu vernetzt.

Mehr über den neuen Förderverein lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 03.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen