Stiefenhofen
Neuer Firmensitz nach Regeln des Feng-Shui

Die Firma Idealgarten hat ein neues Betriebsgelände in Stiefenhofen bezogen. 2000 Quadratmeter groß, im Ortsteil Oberthalhofen gelegen. Das Besondere: Es ist nach den Regeln des Feng-Shui entworfen.

Die Firma Idealgarten - betrieben von den Brüdern Jörg und Florian Herrhammer sowie Ottmar Hübner - gehört zu den 71 Garten- und Landschaftsbaubetrieben, die sich zu den Gärtnern von Eden zusammengeschlossen haben. Seit Jahren hat sich die Firma dem Thema Feng-Shui verschreiben. Auch das Logo ist danach gestaltet.

Für die fachliche Beratung sorgt Markus Jung. Fast sieben Jahre Ausbildung hat er absolviert, europaweit mehrere Schulen durchlaufen. Heute ist er in Sachen Feng-Shui im ganzen deutschsprachigen Raum unterwegs. Seit eineinhalb Jahren bietet er zusammen mit Idealgarten Informationsveranstaltungen an.

Feng-Shui ist auch die Lehre vom Leben in Einklang mit der Natur und den dort entstehenden Energien. Davon gibt es nach Feng-Shui mehrere Formen. Natürliche Landschaften erzeugen Energie, Wasser, Berge, aber auch Straßen. «Diese Energie hat Auswirkungen auf den Menschen, aber auch auf Gebäude», sagt Jung. Neben der Sternenenergie als zweiter Form kennt Feng- Shui auch die Erdenergie. Wissen, das auch in Europa jahrhundertelang genutzt wurde. Kraftplätze der Kelten sind ein Beispiel dafür, die bewusste Platzierung der Kanzel in mittelalterlichen Kirchen ein anderes. Das vierte Energiefeld schließlich ist der Mensch selber.

Das klassische Feng-Shui zielt darauf ab, die vier Energien in Einklang zu bringen und für den Menschen zu nutzen, schildert Jung. Je nachdem, wie die Formen aufeinander treffen, hat das nach Feng-Shui positive oder negative Auswirkungen. Hilfe bei der Ermittlung geben der «chinesische Kompass» und alte Berechnungsformeln. «Viele glauben, Feng-Shui ist rund. Das muss aber nicht sein», erklärt Ottmar Hübner einen verbreiteten «Irrtum». Der Lehre geht es darum, die Lebensqualität zu erhöhen. «Die Leute können wieder schlafen, ihre Lebenssituation erleichtert sich, oder sie machen Karriere», nennt Jung Dinge, die er selber erlebt hat. Nach Feng-Shui lassen sich aber nicht nur Gelände planen, das Prinzip hält Einzug in anderen Bereichen. Im Idealfall, so Jung, kommen Häuslebauer vor dem Kauf eines Grundstückes zum Planer.

Doch das ist nicht die Regel. Meist geht es nur um den Garten, oft um die Umgestaltung einer bestehenden Anlage.

Die Wahl der Hofzufahrt, die Anordnung der Materialien, Pflanzungen oder Wasser am rechten Ort im Garten sind einige Möglichkeiten nach Feng-Shui zu arbeiten, schildert Hübner. «Auch mit einfachen Mitteln lässt sich viel erreichen», sagt er. Und wer nicht an Feng-Shui glaubt? Auch das ist für die Firmenchefs Herrhammer und Hübner kein Problem: «Wir sind überzeugt davon, zwingen aber niemanden etwas auf.»

Die nächste Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 17. Juni, 20.30 Uhr im Hotel «Bergkristall» in Oberstaufen-Willis statt. Thema: «Feng Shui - Steigerung der Lebensenergie in Wohn- und Geschäftsräumen». Anmeldungen: (08386) 9110 oder office@ideal-garten.de

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019