Medizin
Neuer Chefarzt am Lindenberger Krankenhaus

Prof. Dr. Ulrich Schöffel verlässt die Lindenberger Rotkreuz-Klinik. Der 59-jährige Chefarzt und frühere ärztliche Direktor geht als Chefarzt an das Asklepios-Krankenhaus in seine Heimatstadt Lindau. Sein Nachfolger wird Dr. Josef Lang, Oberarzt am Klinikum in Memmingen. Das hat die Schwesternschaft vom Bayerischen Roten Kreuz gestern Nachmittag mitgeteilt.

Neun Jahre lang war Prof. Dr. Ulrich Schöffel in der Rotkreuzklinik Lindenberg als Chefarzt für die Abteilung Allgemein- und Visceralchirurgie (die Chirurgie der inneren Organe) tätig. Sieben Jahre davon hat er als Mitglied der Krankenhausleitung die Geschicke des Hauses mitgelenkt.

Zum 30. Juni beendet er seine Tätigkeit und kehrt in seine Heimatstadt Lindau zurück. 'Diesen Schritt respektieren wir, wenn auch mit Bedauern', sagt Andreas Fischer, Verwaltungsdirektor der Rotkreuzklinik Lindenberg.

Prof. Schöffel tritt in Lindau die Nachfolge von Dr. Wagner als Chefarzt der Chirurgie an. Wagner verlässt die Klinik nach Angaben von Asklepios auf eigenen Wunsch und geht in seine Heimat Dortmund zurück. 'Mit Professor Dr.

Ulrich Schöffel haben wir einen hervorragenden Chirurgen für unser Haus gewonnen, der in der Umgebung verwurzelt ist', sagt Geschäftsführer Daniel Weiß.

In Lindenberg tritt Dr. Josef Lang die Stelle von Dr. Schöffel an. Der Facharzt für Chirurgie mit Schwerpunktbezeichnung Visceralchirurgie und Zusatzbezeichnung Notfallmedizin sowie Proktologie (Errkankungen des Enddarms) kommt aus Memmingen.

Nach seinem Studium in München war der gebürtige Allgäuer zunächst in der Landeshauptstadt und Kempten tätig, bis er 1995 ans Klinikum Memmingen wechselte. Seit 1998 ist er dort unter Prof. Dr. Jost Adolf und Prof. Dr. Carsten Gutt als Oberarzt tätig. Generaloberin Edith Dürr spricht von einem 'über alle Maße kompetenten und routinierten Nachfolger, der sehr gut in unser Team passt.'

Die Position des Ärztlichen Direktors innerhalb der Krankenhausleitung hatte Prof. Dr. Ulrich Schöffel bereits zum Jahreswechsel an den Kardiologen Dr. Martin Hessz übergeben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen