Allgäu
Neue Spuren im Fall der versuchten Vergewaltigung

Weiler-Simmerberg Im Falle des 14-jährigen Mädchens, das in der Nacht zum Sonntag nur knapp einer Vergewaltigung entgangen ist (wir berichteten), hat die Polizei Lindau nun neue Erkenntnisse gewonnen.

Die Kripo geht davon aus, dass der Täter eher schütteres und nicht wie berichtet dichtes, graumeliertes Haar hat. Außerdem wird im Zusammenhang mit dem Verbrechen der Fahrer eines größeren, weinroten Pkw mit abgedunkelten Scheiben gesucht. Wem ein entsprechendes Fahrzeug in Weiler oder Lindenberg aufgefallen ist oder wer Hinweise zum Verbrechen geben kann, wird gebeten, sich mit der Kripo Lindau in Verbindung zu setzen. (az)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen