Probstried
Neue Hoffnung für leukämiekrankes Baby

Es gibt neue Hoffnung für das leukämiekranke Allgäuer Baby Luis Kienzler. Nach monatelanger Suche nach einem passenden Stammzellenspender kann jetzt ein Erfolg verbucht werden. Noch ist unklar, woher der Spender kommt. Allerdings besteht 90 Prozent Übereinstimmung der Zellen. Es gäbe laut dem Vater des Kindes, Joachim Kienzler auch noch einen weiteren Kandidaten, der mit 80 Prozent kompatibel sei. Ende April soll die möglicherweise lebensrettende Transplantation dann erfolgen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen