Bauvorhaben
Neue Eigentümer wollen denkmalgeschütztes Memminger Haus sanieren

Bei der Diskussion über die Zukunft eines denkmalgeschützen Hauses in der Memminger Kreuzstraße 11 ist ein neues Kapitel aufgeschlagen worden: Das Gebäude hat neue Besitzer und soll nun saniert werden.

Einem entsprechenden Antrag hat der Bausenat des Stadtrats jetzt geschlossen zugestimmt. Die Pläne der privaten Bauherrn sehen fünf Wohnungen und zwei Geschäftsräume in dem Haus am Stadtbach vor. Der vorherige Eigentümer wollte das Gebäude bereits Ende 2012 durch einen Neubau ersetzen.

Dann wurden aber Holzbalken aus dem 14. Jahrhundert in dem Haus entdeckt und das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. Eine Instandsetzung des Baudenkmals bezeichnete der damalige Eigentümer als unwirtschaftlich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 26.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen