Nesselwang
Neue Bauplätze neben Bauhof

Nördlich des Nesselwanger Bauhofs An der Riese stehen voraussichtlich bald zwei Bauplätze zur Verfügung. Ohne Gegenstimmen beauftragte der Marktgemeinderat Architekt Martin Hofmann, eine Änderung des Bebauungsplans vorzubereiten. Bislang sieht der Bebauungsplan «Maria-Trost-Allee» einen Bauplatz An der Riese und auf der anderen Seite zur Winterabfahrt hin Parkplätze vor.

Nachdem kürzlich das als «Garschahaus» bekannte, 1948 errichtete Haus des Bauhofbetriebsleiters abgerissen wurde, werden nun die Pläne zur Umgestaltung dieses Bereichs akut, erläuterte Bürgermeister Franz Erhart. Mittlerweile zeichne sich ab, dass Parkplätze nicht in dem Maß gebraucht würden, wie sie der Bebauungsplan vorgesehen habe.

«Bauplätze täten uns sehr gut», meinte Gerhard Straubinger (CSU) in der Diskussion. Hans-Georg Allgaier (Freie Wähler) fragte, ob der Platz vielleicht sogar noch für einen weiteren Bauplatz reichen würde. Dagegen sprachen sich aber sowohl Bürgermeister Erhart als auch Planer Hofmann aus.

Für die weitere Entwicklung von Bau- und Wertstoffhof sowie eventuell der Entsorgungstelle für Wohnmobile wäre es sinnvoll, eine gewisse Freifläche zu erhalten, meinte er.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen