Weitnau-Waltrams
Neuartige Turbine konstruiert

Bekannt ist Adolf Gudermann aus Waltrams bei Weitnau bereits durch viele Erfindungen, vom Solarfahrrad bis zu Kleinstturbinen und speziellen mechanischen Bauteilen für die Industrie. Auch im Bayerischen Fernsehen wurde sein Erfindungsgeist schon gewürdigt. Voller Begeisterung erzählt der Waltramser von seinem neuesten Werk: «die Gudermannsche Freistrahl-Sternturbine.» Schon 2001 kam ihm die Idee, 2003 patentierte er die Turbine und jetzt hat er sie gebaut.

Besonders anpassungsfähig

Das Besondere an seiner Erfindung ist die Anpassungsfähigkeit der Turbine an die zur Verfügung stehende Wassermenge. So variabel wird sie durch automatisches Schließen und Öffnen von 16 Eingängen. Die Musterturbine erzeugt zwischen 0,5 und sieben Kilowatt Strom und kann auch bei geringen Wassermengen noch Strom liefern. Einen Interessenten in der Nähe von Wildpoldsried hat Gudermann schon gefunden. Dort soll die Technik mit einer erheblich größeren Turbine gleicher Bauart dann noch weit mehr Strom liefern.

Daneben fasziniert den Weitnauer Erfinder aber auch die solide Technik aus alten Zeiten. Das erste Kraftwerk, das im Jahr 1897 den Ort Weitnau mit Strom belieferte, führt seit Jahrzehnten einen Dornröschenschlaf in der ehemaligen «Braunschen Säge» in Weitnau am östlichem Ortseingang.

Der jetzige Besitzer hat nun Gudermann beauftragt, das Kraftwerk wieder auf Vordermann zu bringen. Zwar ist der 110-Volt-Generator aus den elektrischen Gründerzeiten nicht mehr vorhanden, aber die Turbine und die übrige Technik sind noch gut erhalten. Gudermann verweist auf das Schild «Voith - Heidenheim 1897» und spricht von einer unglaublich soliden Technik, die über eine vorhandene Welle mit einem neuen Generator verbunden werden kann.

Fasziniert von Technik

So pendelt Gudermann, fasziniert von alter und neuer Technik, auch zwischen der alten Säge in Weitnau, wo er die Schaufelräder schon wieder gangbar gemacht hat, und seiner neuen Erfindung, von der er sich einen Wirkungsgrad von bis zu 85 Prozent verspricht. Und sicher wird das nicht der letzte Geniestreich von Gudermann sein: Es gibt sicherlich neue Geistesblitze in seinem Gehirn, die auf Verwirklichung warten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen