Verkehr
Neu: Verkehrsabhängige Ampelschaltung an der Kreuzung Dr.-Karl-Lenz-Straße/Schwabenstraße in Memmingen

Manche Autofahrer haben sicher schon bemerkt, was der Memminger Tiefbauamtsleiter Gernot Winkler jetzt auf Nachfrage bestätigt: Es gibt keine Grüne Welle mehr in der Donaustraße – zumindest nicht immer. 'Das hängt damit zusammen, dass an der Kreuzung zur Dr.-Karl-Lenz-Straße/Schwabenstraße eine neue, verkehrsabhängige Ampelanlage eingerichtet wurde', sagt Winkler.

'Bei einer solchen Ampel werden die Grünzeiten je nach Stärke des Verkehrsaufkommens angepasst', erläutert der Tiefbauamtsleiter. Das bedeutet, wenn auf einer bestimmten Fahrbahn viele Fahrzeuge vor der Ampel warten, bekommt diese Spur länger grün. 'An den Kreuzungen am Ring haben wir dieses System schon seit mehreren Jahren', erzählt Winkler.

Nach seinen Worten sollen von der neuen Schaltung an der Donaustraße vor allem die Autofahrer auf der Dr.-Karl-Lenz-Straße und Schwabenstraße profitieren. Warten dort viele Autos, bekommen diese länger grün als bisher. 'Im Umkehrschluss haben die Verkehrsteilnehmer auf den anderen Spuren länger rot.' Und das könne gerade während des Berufsverkehrs dazu führen, dass die Grüne Welle auf der Donaustraße unterbrochen werde.

Mehr über die neue Ampelregelung lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 05.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019