Oberallgäu
Nebel verschleiert fröhlichen Jahreswechsel

2Bilder

Mit lauten Knallern, bunten Raketen und fröhlichen Feiern haben Menschen im Oberallgäu, Kleinwalsertal und Jungholz das neue Jahr begrüßt. Schade nur, dass von dem Feuerwerk oft wenig zu sehen war: Zäher Nebel verschleierte viele Blicke. Die beste Sicht bot sich oft nur aufs Geschehen in unmittelbarer Nähe. Ein Glücksfall, wenn dann - wie beispielsweise in Bühl - jemand mit einem besonders prächtigen Feuerwerk zugange war. Sicht auf alles, was den weißen Dunst durchbrach, gab es in höheren Lagen wie auf der Schöllanger Burg.

Nebel in einer selten erlebten Dichtigkeit erschwerte zu späterer Stunde vielen Autofahrern die Heimkehr. Mit Sichtweiten von zeitweise unter 5 Metern ging auf einigen Straßen fast nichts mehr. Stehende oder nur Schritttempo fahrende Autos mit Warnblinkern gab es da ebenso wie den vorneweg joggenden Fußgänger als Lotsen. Da hatten auch die Taxifahrer wenig Spaß, konnten sie doch die vielen Nachtschwärmer nicht alle so zügig heimbringen wie sonst.

Trotz der vielen friedlichen Feiern, ganz ohne Ärger lief der Jahreswechsel nicht. In Sonthofen (Blumenstraße) hielt ein Autofahrer neben einer 15-Jährigen, wünschte ein «gutes neues Jahr» und schlug ihr eine Flasche ins Gesicht. Dann fuhr der Mann mit seinem «BMW» davon. Die Jugendliche musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei hofft auf Hinweise.

Ähnliche Gewalt auch in Nachtlokalen: In Sonthofen verletzte ein Mann einen 34-Jährigen im Gesicht. In einer Diskothek in Oberstdorf schlug ein Mann einem 22-Jährigen eine Flasche auf den Kopf. In beiden Fällen flohen die Täter unerkannt.

Frau schlägt Frau Zahn aus

In der Silvesternacht gab es ebenso in Blaichach, Immenstadt und Wertach handgreifliche Auseinandersetzungen. Beteiligt waren vor allem jüngere und laut Polizei durchwegs alkoholisierte Menschen. In einem Fall erlitt ein 17-Jähriger bei der Schlägerei mit einem 20-Jährigen einen Nasenbeinbruch. In einem Zug kamen sich zwei junge Damen wegen zu lauter Musik in die Haare. Das Ende vom Lied: Eine hat einen ausgeschlagenen Zahn, die andere eine Anzeige wegen Körperverletzung. Schon am frühen Abend hatte ein Pärchen einen so lauten Streit, dass Nachbarn die Oberstdorfer Polizei alarmierten.

Die Beamten beruhigten die Gemüter und verhinderten eine Eskalation.

Eine 30-Jährige ließ in einem Restaurant in Sonthofen ihre Geldbörse liegen. Als sie das merkte und die Börse holte, fehlten etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelte zwei 17-jährige Tatverdächtige. Die Handtasche wurde in einer Oberstdorfer Gaststätte einer 48-Jährigen gestohlen. Darin befanden sich außer einem Handy keine Wertsachen.

Flüchtiger verliert Kennzeichen

Und die Polizei erwischte auch betrunkene Autofahrer - etwa einen 66-Jährigen in Immenstadt und einen 34-Jährigen in Sonthofen. Zudem prallte in Sonthofen ein 23-Jähriger am Fluhensteinweg mit dem Auto gegen eine Ampel. Der Mann stieg aus, besah sich den Schaden und floh. Allerdings ließ er ein Kennzeichen liegen. Da hatte es die von Zeugen alarmierte Polizei leicht: Sie fand den Flüchtigen betrunken daheim.

Kurz vor Mitternacht verließ eine 17-Jährige, die zu viel Wodka getrunken hatte, die Ferienwohnung, in der sie mit einer Freundin Urlaub in Oberstdorf machte. Trotz sofortiger Fahndung blieb die Jugendliche zunächst verschwunden. Kurz nach dem Jahreswechsel fiel sie dann einem Ehepaar auf, das die Betrunkene in Gewahrsam nahm und die Polizei verständigte. In den Morgenstunden fand eine Streife in Oberstdorf einen Mann alkoholisiert auf der Straße liegend. Er wurde wegen seines schlechten Allgemeinzustandes ins Krankenhaus gebracht.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019