Essen
Natural Born Grillers (Teil 2)

3Bilder

Im letzten Teil haben wir euch erklärt, was man beim Grillen darf und was nicht. Außerdem habt ihr erfahren, wie man die Grillklassiker Würstchen und Steak entsprechend aufpeppt. Diesmal habt ihr die Chance, außergewöhnliche Rezepte auszuprobieren. Grillt doch mal anders! Grillt doch mal...

Asiatische Putenbrust

Aufgrund des niedrigen Fettgehalts zählt Putenfleisch zu den gesündesten Fleischsorten – zu den am schwersten zu grillenden allerdings auch – Pute wird schnell zu trocken.

Den perfekten Garpunkt kann man mit folgendem Trick ermitteln: Führt den Daumen einer Hand zu den übrigen vier Fingern und fühlt mit dem Zeigerfinger der anderen Hand euren Daumenballen (siehe Bild). So könnt ihr die verschiedenen Garstufe eures Fleisches ertasten.

  • Daumen + Zeigefinger = rare – fast noch roh, blutig
  • Daumen + Mittelfinger = medium - relativ festes, rosa Fleisch
  • Daumen + Ringfinger = medium bien cuit – festes Fleisch mit einem zartrosa Kern – Perfekt für die Putenbrust!
  • Daumen + kleiner Finger = well done – gräuliches Fleisch, (zu) sehr durch

Rezept:

2 Putenbrustfilets

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

4-5 EL Sojasauce

5 EL Pflanzenöl

2 EL Sesam (geschält)

2 EL Honig Tabasco Salz und Pfeffer

Schält die Zwiebel und den Knoblauch, schneidet die Zwiebel in große Ringe und den Knoblauch in kleine Würfel.

Vermischt alles, würzt mit einem Schuss Tabasco, einer Prise Salz und Pfeffer nach und legt die Putenbrustfilets mindestens 3-4 Stunden darin ein. Zubereitet wird es wie oben beschrieben. Der Grill darf nicht zu heiß sein, sonst verbrennen die Zwiebeln.

Garnelen-Mango-Spieß

Fische und Meeresfrüchte landen statistisch gesehen selten auf den Grills, denn die Zubereitung ist häufig ein wenig knifflig. Nicht so mit unserem Garnelen-Mango-Spieß.

Rezept:

1 Packung Tielfkühlgarnelen

1 Mango

1 Limette, davon den Saft

3 Knoblauchzehen

1 Peperoni/Chili

8 EL Olivenöl

3-4 Schaschlikspieße

Taut die Garnelen auf, wascht sie und überprüft ob sie korrekt entdarmt wurden. (Falls noch ein kleiner schwarzer Faden am Rücken der Garnelen entlang laufen sollte, schneidet ihr dort ein wenig ein und entfernt ihn. Andernfalls schmeckt es echt sch... bitter!).

Fertigt nun aus dem Limettensaft, den Knoblauchzehen (klein gehackt), der Chili und dem Olivenöl eine Marinade an. Schneidet die Mango in mundgerechte Stücke und mariniert diese zusammen mit den Garnelen für mindestens 3-4 Stunden. Fädelt nun abwechselnd eine Garnele und ein Mangostück auf einen Schaschlikspieß auf und grillt diesen auf jeder Seite etwa 1-2 Minuten.

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019