Einkaufen
Nahversorgung im Kemptener Norden nimmt Formen an

Symbolbild.

Einkaufen im Norden der Stadt ist schwierig. Bürger in Hinterbach oder Hirschdorf sehnen zusätzliche Geschäfte herbei. Auch die Bewohner des künftigen Baugebiets Halde-Nord sollen in vertretbarer Entfernung die Dinge des täglichen Bedarfs besorgen können. Gleichzeitig gilt es, die Balance zu wahren gegenüber Händlern in der Innenstadt. In dieser kniffligen Lage begleiteten Gutachter die Planung für das neue Nahversorgungszentrum an der Memminger Straße. Jetzt hat der Bauausschuss das Projekt einen Schritt weiter befördert.

Die Edeka-Gruppe plant am Standort des C+C-Großmarkts beim Eisstadion einen neuen Verbrauchermarkt. Lebensmittel, Getränke und ein Backshop sind vorgesehen. In einem zweiten Gebäude wird ein Drogeriemarkt eingerichtet. 152 Stellplätze parallel zur Memminger Straße stehen den Kunden zur Verfügung. Das Einkaufszentrum soll etwa 4.000 Menschen versorgen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 06.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ